Unser Ansatz

Einweisung

Einweisung

Kennen Sie Ihre Einweiser?
Ihr Krankenhaus ist auf die einweisenden Ärzte der Praxen angewiesen. Sie sollten die Einweisungen der Niedergelassenen stets vor Augen haben.

Wir machen Ihre Zuweiser und Niedergelassenen für Sie sichtbar. Mittels unserer Analysen wissen Sie, wer aktuell in Ihr Krankenhaus einweist – und welche Zuweiser und Niedergelassenen in Ihrer Umgebung bisher keine Fälle schicken.

Aufnahme

Aufnahme

Sind die Behandlungspfade Ihrer Patienten bereits bei der Aufnahme vorskizziert?
Falsche Entscheidungen an dieser Stelle bedingen sowohl medizinisch nachteilige Ergebnisse als auch ökonomisch missliche Konstellationen.

Mit unserer Erfahrung aus über 40 Mio. Benchmarkfällen helfen wir Ihnen, Behandlungspfade unter medizinischen und ökonomischen Aspekten zu entwickeln, diese zu etablieren und den Prozessablauf bereits ab der Aufnahme zu optimieren.

Operationssaal

Operationssaal

Nutzen Sie Ihren Operationssaal effizient?
Der Operationssaal gehört zu den teuersten Ressourcen eines Krankenhauses. Die effiziente Nutzung ist daher für das Gesamtergebnis Ihres Hauses von besonderer Bedeutung.

Mit unseren Analysewerkzeugen berechnen wir die effektive Auslastung Ihres OPs und helfen Ihnen, vorhandenes Optimierungspotenzial zu erschließen und ergänzende Nutzungsszenarien zu entwickeln.

Auch für Funktionsarbeitsplätze, z.B. im Bereich Herzkatheter oder Endoskopie, lässt sich dies erfolgreich anwenden.

Intensivstation

Intensivstation

Welche Auslastung hat Ihre Intensivstation?
Die Intensivstation gehört ebenfalls zu den besonders kostenintensiven Ressourcen im Krankenhaus. Eine optimierte Auslastung sollte deshalb gezielt angesteuert werden. Gleichzeitig muss die Abrechenbarkeit plausibel gewährleistet sein.

Wir analysieren die Auslastung Ihrer Intensivstation, prüfen den Bettenbedarf und helfen Ihnen, Strategien für eine verbesserte Wirtschaftlichkeit zu entwickeln. Eine Analyse der Beatmungszeiten und der Kodierung sind dabei unverzichtbar.

Station

Station

Wie können Sie Ihre Stationskapazitäten optimieren?
Bedingt durch den kontinuierlichen Rückgang der Verweildauer im Krankenhaus und die Abrechnung nach DRGs ist es für Sie von besonderer Wichtigkeit, die Auslastung Ihrer Stationen auf hohem Niveau zu halten.

Durch gezielte Marketingmaßnahmen sowie eine strategische Ausrichtung Ihres Leistungsportfolios bis hin zur Neupositionierung Ihres Hauses lässt sich die Auslastung Ihrer Stationskapazitäten langfristig erhöhen.

Entlassung

Entlassung

Berücksichtigt Ihr Fallmanagementprospektiv die Entlassung?
Die Entlassung sollte frühzeitig geplant werden. Neben den medizinischen Notwendigkeiten kann so auch die optimale Verweildauer aus ökonomischer Sicht berücksichtigt werden.

Mit einem adäquat aufgebauten Berichtswesen helfen wir Ihnen, ein zielgerichtetes Fall- und Entlassungsmanagement aufzubauen und die Schnittstellen zu nachsorgenden Versorgungseinheiten zu optimieren.

Strategie

Strategie

Wie haben Sie Ihr Haus strategisch aufgestellt?
Viele Faktoren bestimmen die strategische Ausrichtung eines Krankenhauses. Wer sich im dynamischen Krankenhausmarkt behaupten möchte, braucht eine Strategie mit Weitblick.

Wir analysieren Ihre komplexe Situation, bestimmen Ihre derzeitige Positionierung und finden die beste Strategie für die Zukunft Ihres Hauses.

Markt

Markt

Kennen Sie Ihr wettbewerbliches Umfeld?
Nur wer seine Position im Markt kennt, kann fundierte strategische Entscheidungen für die Zukunft treffen.

Wir bieten Ihnen eine detaillierte Analyse Ihrer Marktposition und eine stichhaltige Darstellung Ihrer Potenziale. Dabei wird Ihr Anteil an den stationären Leistungen Ihrer Region ermittelt und den Anteilen der Mitbewerber gegenübergestellt.

Planung

Planung

Welche Perspektiven verfolgen Sie langfristig?
Sicherheit für die Zukunft gewinnen Sie, wenn Ihr Leistungsangebot nachhaltig und dauerhaft wettbewerbsfähig ist.

Ausgehend von Ihrer heutigen Marktposition und aktuellen Unternehmenszielen entwickeln wir mit Ihnen eine Planung für die nächsten 5 bis 10 Jahre. Diese wird detailliert auf Fachabteilungsebene ausgearbeitet. Der Erfahrungsschatz Ihres Personals fließt dabei ebenso mit ein wie medizinisch-technische und epidemiologische Prognosen. Damit sind Sie auf die Veränderungen des Krankenhausmarktes vorbereitet und können gleichzeitig ehrgeizige Ziele ansteuern.

Qualität

Qualität

Sind die Prozesse in Ihrem Hausqualitätsorientiert?
Wenn Sie die internen Prozesse Ihres Krankenhauses kennen, können Sie zielgerecht Prioritäten setzen und Problembereiche konkret optimieren.

Wir analysieren Ihre Prozesse durch unsere neuartige IMC-Methodik zur Prozessbewertung. Damit eröffnen wir Ihnen die Nutzung Ihrer Wirtschaftlichkeitsreserven.

Kosten

Kosten

Nutzen Sie das Controlling als aktives Steuerungsinstrument?

Personalkosten sind neben den Sachkosten die zentralen Kostenpunkte, die Ihr Haus finanziell bewerkstelligen muss.

Wir unterstützen Sie beim Kostencontrolling in beiden Bereichen und etablieren mit Ihnen eine DRG-gestützte Deckungsbeitragsrechnung.

Personal

Personal

Ist Ihr Personal exakt geplant?

Je akkurater Ihr Personal bemessen ist, desto effektiver können die notwendigen Prozesse in Ihrem Haus erbracht werden. Gleichzeitig arbeiten Sie damit sehr kosteneffizient.

Anhand Ihres Leistungsgerüstes ermitteln wir Ihren optimalen Personalbedarf und geben Ihnen Produktivitätskennzahlen zur Steuereung an die Hand.

Kodierung

Kodierung

Ist eine adäquate Rechnungsstellung in Ihrem Haus gewährleistet?

Bei optimaler Kodierung wird Ihr Krankenhaus sachgerecht entlohnt. Wenn dies zeitnah geschieht, kann auch die Rechnung an die Kostenträger prompt erfolgen. Dies bringt Ihnen einen deutlichen Vorteil in der Liquidität.

Mit unserer Unterstützung verbessern Sie Ihre Kodierung, verkürzen die internen Abläufe der Rechnungsstellung und verbessern durch die Einrichtung eines konsequenten MDK-Managements Ihre Erlössituation effektiv.

Verweildauer

Verweildauer

Welche Kostenindikatoren beobachten Sie?

Die Verweildauer gilt als ein zentrales Indiz der Kostensituation. Eine verkürzte Verweildauer senkt die direkten Kosten und bietet Möglichkeiten, zusätzliche Gewinne zu erzielen. Doch nicht in jeder Konstellation ist eine Reduzierung der Verweildauer zu empfehlen.

Wir geben Ihnen Instrumente an die Hand, mit denen Sie die Verweildauer optimal steuern können und somit direkt Ihre Kosten reduzieren und Ihre Ergebnissituation verbessern.